Avid beim IRT Kolloquium: Was ist eigentlich Smart Media Asset Management?

Von in NAB 2016

Plattform-Ansätze sind allgegenwärtig: Mac OS X, Amazon, Android – alle großen Platzhirsche setzen in ihren Segmenten auf Plattformen, die mit ihren APIs die Weiterentwicklung durch Dritte ermöglichen.

Beim Kolloquium des Instituts für Rundfunktechnik in München, kurz IRT, stellten Jochen Pielage, Managing Director Avid Deutschland, und Werner Bauer, Director Platform Engineering & Cloud Operations, die Sichtweise von Avid zu diesem hochaktuellen Thema vor. Smart Media Asset Management bietet die Chance, schnell und flexibel auf Veränderungen reagieren zu können, und die Avid MediaCentral-Plattform ist Avids Antwort auf diese Anforderung aus der Branche. Sie hat sich zu einer führenden Integrationsplattform für Medien und Metadaten entwickelt und vernetzt alle Nutzer und Systeme der Wertschöpfungskette für einen effektiven Produktions- und Verbreitungsprozess, der im besonderen Maße auch auf die Integration von Drittanbieter-Lösungen designed worden ist.

Sehen Sie die ganze Präsentation im Video:

Als Marketing-Lead für Video und Broadcast in Zentral- und Osteuropa sowie der Türkei, habe ich das Vergnügen, jeden Tag mit sehr leidenschaftlichen Kunden arbeiten zu dürfen. Ziel dieser Kunden, von preisgekrönten Cuttern bis zu großen TV Sendern, ist es, die besten Inhalte für Nachrichten und Unterhaltung zu produzieren.