1

Überzeugende Grafiklösungen mit MediaCentral | UX

Im siebten und letzten Teil unserer Next Generation Newsrooms-Reihe erfahren Sie, wie Avid MediaCentral | UX zusammen mit Maestro das Einfügen von Grafiken in Beiträgen vereinfacht.

Inhaltlich erstklassige sowie visuell beeindruckende Nachrichten werden von Zuschauern auf der ganzen Welt mittlerweile erwartet. Programmmacher und Nachrichtenredaktionen setzen deshalb alles daran, diese Erwartungen nicht nur zu erfüllen, sondern im Idealfall noch zu übertreffen.

Die Qualität einer Nachrichtensendung kann dabei nach verschiedenen Kriterien beurteilt werden: Welche Nachrichten werden veröffentlicht, wie weit reicht die Berichterstattung (inhaltlich oder geografisch), welche Personen sind involviert? Eines aber steht fest: Die Präsentation ist genauso wichtig wie die vermittelten Inhalte.

Livesendungen zu produzieren, vor allem im Nachrichtenbereich, erscheint auf den ersten Blick einfach – solange, bis eine veraltete Darstellungsweise oder schlechte Grafik den Zuschauer von den eigentlichen Nachrichten ablenkt. Wenn Sie das nächste Mal eine Grafik sehen, die aussieht wie aus den 80er Jahren, dann achten Sie mal darauf, wie viel Zeit Sie damit verbringen, sich auf die Grafik anstatt auf die Nachricht selbst zu konzentrieren.

Wir bei Avid wissen, dass Nachrichten mehr als nur Worte oder Videos sind. Es ist das Komplettpaket aus Look & Feel, das Zuschauer fesselt und immer wieder einschalten lässt. Von der Studiokulisse über Grafikanimationen über die Interaktion mit dem Publikum bis hin zur Schriftart von Bauchbinden und Tickern – wir stellen eine Lösung zur Verfügung, die alle Herausforderungen meistert. Erfahren Sie mehr zu MediaCentral | UX und Maestro in unserem Video.

Schnelle, kollaborative Medienproduktion mit MediaCentral | UX

Greifen Sie mit MediaCentral | UX, dem cloudbasierten Web-Frontend der Avid MediaCentral-Plattform, auf Ihre Medien und Projekte zu – egal von wo aus, egal von welchem Gerät.

MEHR INFO




Effiziente Mediensuche mit Avid MediaCentral I UX

Wie wir in unseren bisherigen Blogbeiträgen gesehen haben, bündelt MediaCentral I UX die Nachrichtentools Avid iNews und Avid Interplay Asset Manager und ermöglicht Journalisten so, mit einer einzigen, webbasierten Anwendung Skripte zu schreiben und Videos zu bearbeiten.

Wir haben außerdem erfahren, wie mit MediaCentral I UX Grafiken eingefügt werden können, im Web und auf sozialen Medien recherchiert werden kann und wie die zunehmende Anzahl an Partnern mit ihren eigenen Anwendungen zur Weiterentwicklung der Lösung beiträgt. Um seinen Kunden zu helfen, ihr Geschäft weiter nach vorne zu bringen, setzt Avid darauf, komplexe Vorgänge zu vereinfachen, Kosten zu senken und die immer wieder auftretenden Probleme bei der Integration von Lösungen in bestehende Systeme aus der Welt zu schaffen.

Viele Journalisten und Produzenten wissen, wie frustrierend es sein kann, bestimmtes Material in einer digitalen Umgebung zu finden – vor allem, wenn jede Datenbank ihre eigene Anwendung hat oder man auf spezielle Suchmaschinen zurückgreifen muss, um überhaupt weitersuchen zu können. Ist man dann endlich fündig geworden, muss das Material oft auf mühselige Art und Weise in das System, das man nutzen möchte, eingebunden werden. MediaCentral I UX ermöglicht deshalb das Durchsuchen der kompletten Content-Datenbank einer Redaktion. Das Medienmanagement-Modul Avid Media I Index beschleunigt und erweitert die Dateiensuche über zahlreiche Systeme hinweg, ganz egal, wo die Medien abgelegt sind – auch netzwerkübergreifend und unabhängig davon, ob sich die Rechner nun im selben Gebäude oder in hunderten Kilometer Entfernung voneinander befinden.

MediaCentral I UX zeigt nicht nur Suchergebnisse an, sondern verfügt auch über eine Clip-Vorschau. Wenn der gesuchte Content gefunden wurde, platziert die zugrundeliegende Technologie ihn dort, wo der Benutzer ihn haben möchte.

Dank neuer Plug-Ins, die im Avid Alliance-Partnerprogramm entwickelt wurden, umfasst der Media I Index nun auch Datenbanken, die nicht auf Avid basieren. So kann selbst ein EMC Isilon-System, das MP4s enthält, indexiert und durchsucht werden. Relevante Videos können dann per MediaCentral I UX zum Onlinesystem hinzugefügt werden.

Wie einfach es ist, mehrere Systeme mit Media Central I UX zu durchsuchen, sehen Sie hier im Video.

Schnelle, kollaborative Medienproduktion mit MediaCentral | UX

Greifen Sie mit MediaCentral | UX, dem cloudbasierten Web-Frontend der Avid MediaCentral-Plattform, auf Ihre Medien und Projekte zu – egal von wo aus, egal von welchem Gerät.

MEHR INFO




Content schneller auf verschiedenen Kanälen bereitstellen dank Avid Media | Distribute

„Be first or be right“ – diese Aussage fasst das Paradox heutiger Rund-um-die-Uhr-Berichterstattung zusammen. Redaktionen sehen sich immer häufiger dem Dilemma gegenüber, sich zwischen Schnelligkeit – Wer sendet aktuelle News zuerst? – und Qualität – Wer recherchiert die Fakten sorgfältig? – entscheiden zu müssen. Im Idealfall schafft man beides, aber da sich Nachrichtenlagen heute schnell ändern, ist es oft ein Balanceakt. Darüber hinaus wird von Nachrichtenteams erwartet, dass sie News am besten auch noch auf so vielen Plattformen wie möglich bereitstellen.

Doch der Preis, den man dafür zahlt, ist unter Umständen sehr hoch: Wenn etwas faktisch Falsches auf Online-Kanälen veröffentlicht wird, ist der gute Ruf einer Redaktion oder eines Senders schnell beschädigt. Als vertrauenswürdige Onlinequelle zu gelten, ist für Redaktionen oder Sender aber besonders wichtig – gerade, wenn es um jüngere Zielgruppen geht.

Viele Redaktionen verfolgen daher mittlerweile eine „Digital first“-Strategie: Eilmeldungen werden erst auf Onlineplattformen gepostet, bevor sie in den Abendnachrichten erscheinen. Im traditionellen Fernsehbetrieb wäre es undenkbar, etwas ohne sorgfältige redaktionelle Prüfung zu veröffentlichen. In der digitalen Kommunikation ist dies jedoch oft gängige Praxis. Mit immer kleiner werdenden Redaktionsteams, unzähligen Tools für die Abarbeitung des Tagesgeschäfts und steigendem Workload ist das Risiko, schnell zu sein, aber falsch zu liegen, größer denn je.

Um genau diesem Risiko vorzubeugen, hat Avid Media I Distribute entwickelt, das als Teil der MediaCentral-Plattform Redaktionen bei der Umsetzung ihrer Online-Aktivitäten unterstützt. Mit Media I Distribute kann jedes Mitglied des Redaktionsteams schnell und unkompliziert seinen Teil beisteuern. Wichtig dabei ist, dass ein obligatorischer Freigabe-Prozess in den Workflow integriert ist, um abzusichern, dass alles, was veröffentlicht wird, auch vorher abgesegnet wurde. Nachrichten können zudem parallel auf mehreren sozialen Plattformen veröffentlicht werden, z. B. auf Facebook, Twitter, YouTube, anderen Online-Videoanbietern oder der eigenen Senderwebsite.

Da Media I Distribute zu MediaCentral I UX gehört, kann es der Oberfläche einfach hinzugefügt werden. Redaktionsteams müssen so kein neues Tool erlernen, sondern nur den Avid-Workflow beherrschen. Im Wesentlichen bedeutet dies, dass der Redakteur den von ihm produzierten Beitrag einstellt (bewegte oder nicht bewegte Bilder), woraufhin der Produzent ihn überprüft, bearbeitet und freigibt. Danach transcodieren und rendern Backend-Systeme die freigegebenen Inhalte und veröffentlichen sie auf ausgewählten Plattformen.

Einige der zentralen Workflows von Media I Distribute zeigen wir Ihnen in unserem Video.

Weitere Teile der Next Generation Newsrooms-Reihe finden Sie hier auf Avid Blogs.

Schnelle, kollaborative Medienproduktion mit MediaCentral | UX

Greifen Sie mit MediaCentral | UX, dem cloudbasierten Web-Frontend der Avid MediaCentral-Plattform, auf Ihre Medien und Projekte zu – egal von wo aus, egal von welchem Gerät.

MEHR INFOS

 




Editing-Features für Journalisten: Schöner schneiden mit MediaCentral | UX

Im dritten Teil unserer Serie Next Generation Newsrooms erfahren Sie mehr über die zahlreichen Editing-Features, die MediaCentral | UX Journalisten bietet.

Heutzutage produzieren immer mehr Menschen Stories und Content, für die sich immer mehr Abnehmer finden, die dann umso mehr Kanäle bespielen. Der Druck auf Journalisten, Editoren oder Produktionsleiter, noch effizienter und rentabler zu arbeiten, steigt damit kontinuierlich. Das Ziel ist, in kürzerer Zeit mehr zu produzieren, und das bei kleineren Budgets. Kein Kinderspiel. Oder doch? Wie so oft im Leben kommt es auch hier auf die richtigen Tools an.

Die steigende Nachfrage nach Multimedia-Content, der auf verschiedensten Kanälen spielbar ist, hat einen deutlichen Einfluss auf die Rolle und den Arbeitsalltag von Journalisten. Von Nachrichtenredaktionen wird erwartet, dass sie ihre Zuschauer rund um die Uhr mit Neuigkeiten versorgen – und das oft mit einem Team, dessen Größe gleich bleibt oder sogar schrumpft. Für Journalisten heißt das, dass sie ihre Informationen aus mehr Quellen zusammensuchen, mit Dritten kooperieren, Stories und Videomaterial produzieren (und letzteres manchmal sogar editieren) sowie passende Grafiken erstellen müssen – und das in vielen Fällen, während sie noch im Außeneinsatz sind. Das Herz der journalistischen Arbeit ist das Recherchieren von Fakten und das Storytelling, aber inzwischen stehen Redaktionen zunehmend unter Druck, ihre Beiträge als erste zu veröffentlichen, um keine Zuschauer an die Konkurrenz zu verlieren.

 

Mehr Flexibilität mit Avid Tools

Das, was Journalisten darum wirklich brauchen, sind leistungsstarke und gleichzeitig einfach zu bedienende Tools, mit denen sie hochwertigen Content in kurzer Zeit produzieren können. Editing, Scripting oder Grafikerstellung sollten keine zusätzlichen Lasten sein, sondern zum Verständnis eines modernen Journalismus einfach dazugehören statt Mehraufwand darzustellen.

Dank Avid stehen Journalisten dafür zahlreiche Möglichkeiten offen: Mit MediaCentral | UX können sie Skripte verfassen, Videos ansehen und bearbeiten, Voiceovers aufnehmen, Grafiken einfügen und in der Vorschau ansehen, mehrere Systeme zeitgleich durchsuchen, Berichte direkt zur Ausstrahlung freigeben sowie auf verschiedenen Social Media-Plattformen oder der eigenen Website veröffentlichen. Dies gibt Redaktionsteams die Möglichkeit, auch dann produktiv arbeiten zu können, wenn sie im Außeneinsatz sind und nicht regelmäßig ins Büro zurückkehren können.

Wenn Sie herausfinden wollen, wie Sie einen Beitrag erstellen, Text hinzufügen, editieren und ihn direkt ins Playout oder zur Freigabe weiterschicken können, dann verpassen Sie auf keinen Fall diese Folge unserer Tutorial-Reihe.

Die anderen Folgen der Next Generation Newsrooms-Reihe finden Sie ebenfalls hier auf Avid Blogs.

Schnelle, kollaborative Medienproduktion mit MediaCentral | UX

Greifen Sie mit MediaCentral | UX, dem cloudbasierten Web-Frontend der Avid MediaCentral-Plattform, auf Ihre Medien und Projekte zu – egal von wo aus, egal von welchem Gerät.

MEHR INFOS




Recherchieren und Beiträge produzieren über nur eine Benutzerschnittstelle

In der Fortsetzung unserer Blogreihe Next Generation Newsrooms erfahren Sie, wie überzeugende Nachrichten mithilfe einer einzigen Benutzeroberfläche produziert werden können: MediaCentral | UX.

Wenn man sich die vielen Texte, Berichte und Videos im Web anschaut, kann man leicht den Eindruck gewinnen, dass Journalist sein heutzutage ganz einfach ist. Genau das Gegenteil ist der Fall: Die Anforderungen an Journalisten steigen, und zwar kontinuierlich. Schon seit langem umfasst ihr Aufgabenspektrum mehr als nur die Nachrichtenrecherche und
-veröffentlichung. Zusätzlich zur üblichen Berichterstattung wird von ihnen gefordert, auch immer mehr die technischen Aufgaben wie das Aufzeichnen von Videomaterial, das Erfassen von Standbildern, das Editing und das Bespielen sozialer Medien zu beherrschen. Schließlich will jeder Sender die Nase vorn haben, wenn es darum geht, die neuesten Nachrichten und Schlagzeilen schnell zu publizieren.

Das bedeutet allerdings auch, dass Journalisten sich heutzutage mit verschiedensten Tools auskennen müssen, um diese vielen Aufgaben meistern zu können – und das wiederum hat Auswirkungen auf die Arbeit und Organisation einer Redaktion. Denn die Nutzung dieser Tools erfordert höheren Schulungsaufwand, und die Integration zahlreicher Anwendungen in ein System resultiert in höheren Supportkosten. Die Antwort von Avid darauf heißt Avid Everywhere. Die offenste Plattform der Branche ermöglicht Nachrichtenredaktionen über MediaCentral | UX, ihrem cloudbasierten Web-Frontend, die effiziente Produktion und Distribution von Beiträgen in nur einer Anwendung.

Ein Tool, das vieles vereinfacht: MediaCentral | UX

In diesem Tutorial zeigen wir Ihnen, mit welchen intuitiven Features MediaCentral | UX die Berichterstattung und Produktion für Journalisten und Produzenten deutlich vereinfacht. Dank des anpassbaren Interface kann man auf iNEWS und andere Mediendatenbanken zugreifen und auf mehreren Systemen zeitgleich arbeiten. Dazu verkürzt die Integration von Connectivitypartnern wie x.news ihren Arbeitsaufwand erheblich, denn sie erlaubt die Einbeziehung verschiedener Quellen wie Websites, Social Media-Plattformen, Video- und Bildanbieter in den Workflow.

In MediaCentral | UX Beiträge können erstellt, angesehen und bearbeitet sowie Produktions-Cues und Untertitel hinzugefügt werden. Mit dem integrierten Maestro-Feature können Sie zudem innerhalb des gleichen MediaCentral | UX-Interface auf Grafik-Templates zurückgreifen und sie fertigstellen.

Verpassen Sie auch nicht die anderen Folgen unserer Reihe Next Generation Newsrooms hier auf den Avid Blogs.

Schnelle, kollaborative Medienproduktion mit MediaCentral | UX

Greifen Sie mit MediaCentral | UX, dem cloudbasierten Web-Frontend der Avid MediaCentral-Plattform, auf Ihre Medien und Projekte zu – egal von wo aus, egal von welchem Gerät.

MEHR INFOS




Nachrichtenproduktion der Zukunft mit MediaCentral | UX

Mit Avid Everywhere und der Avid MediaCentral-Plattform unterstützt Avid Nachrichtenteams dabei, qualitativ hochwertige Inhalte zu produzieren und diese schneller und effizienter denn je zu präsentieren – egal, ob sie im selben Studio oder auf verschiedenen Kontinenten arbeiten.

In den leicht verständlichen Video-Tutorials unserer Blogserie Next Generation Newsrooms präsentieren wir Ihnen einige zentrale Multiplattform-Tools für die Nachrichtenproduktion mit MediaCentral I UX, dem cloudbasierten Web-Frontend der Avid MediaCentral-Plattform.

Moderne Nachrichtenproduktion mit Avid

Zunächst zeigen wir Ihnen, welche neuen Kooperationsmöglichkeiten MediaCentral I UX bietet und welche hilfreichen Tools es für die Echtzeit-Produktion bereitstellt. Sie erlauben Redakteuren die Erstellung, den Zugriff, das Teilen und das Veröffentlichen von Storys unabhängig von ihrer Location – und das über verschiedene Plattformen hinweg.

Zunächst zeigen wir Ihnen, welche neuen Kooperationsmöglichkeiten MediaCentral I UX bietet und welche hilfreichen Tools es für die Echtzeit-Produktion bereitstellt. Sie erlauben Redakteuren die Erstellung, den Zugriff, das Teilen und das Veröffentlichen von Storys unabhängig von ihrer Location – und das über verschiedene Plattformen hinweg.

Außerdem erfahren Sie, wie Avid den Newsroom mobil macht, um so Nachrichtenteams im Außeneinsatz und im Studio über mobile Apps für iOS und Android miteinander zu verbinden. Diese zukunftsweisenden Apps haben gleich mehrere Vorteile: Journalisten können Neuigkeiten ohne Zeitverlust direkt vor Ort veröffentlichen oder gedruckte Skripte ersetzen, während Produzenten Meldungen von unterwegs aus freigeben können.

Erfahren Sie auch, wie Media Central I UX die Nachrichtenproduktion optimiert, indem es unterschiedlichen Redaktionen eines Netzwerks den direkten Zugriff auf das iNews-System erlaubt. Mit einer schnellen internen Suche kann jeder Nutzer Nachrichten auf jedem verbundenen System finden und auf diese zugreifen.

Grafiken sind ein integraler Bestandteil jeder Nachrichtensendung und sowohl für den Markenaufbau Ihres Senders als auch für die Zuschauerbindung elementar. Darum geht es im letzten Schritt des Tutorials um den integrierten News Graphics Workflow.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß!

Schnelle, kollaborative Medienproduktion mit MediaCentral | UX

Greifen Sie mit MediaCentral | UX, dem cloudbasierten Web-Frontend der Avid MediaCentral-Plattform, auf Ihre Medien und Projekte zu – egal von wo aus, egal von welchem Gerät.

MEHR INFOS




Avid Everywhere: Nicht vor Ort und doch mittendrin

Sie sind nicht im Büro und arbeiten trotzdem? Sie sind de facto immer mehr unterwegs als an Ihrem Arbeitsplatz? Das ist heute fast Alltag bei vielen Medienschaffenden. Und auch diese Woche ist es wieder so: Tausende Branchenvertreter arbeiten – aber nicht in ihrem Büro, sondern auf der IBC in Amsterdam.

Die Herausforderung für viele Kreative heißt deshalb, mobil vernetzt zu bleiben, auch wenn Arbeiten nicht heißt, in einem Raum mit vier Wänden und jeder Menge Equipment zu sitzen, sondern das Büro da zu haben, wo man eben gerade mit seinem Laptop sitzt.

Und natürlich heißt unterwegs sein nicht notwendigerweise, in seinem eigenen Land unterwegs zu sein. Als jemand, der oft und viel international unterwegs ist, um Kunden die strategische Vision Avid Everywhere zu erklären, weiß ich, wie schwierig mobiles Arbeiten manchmal sein kann.

Unsere neuen Broadcast-Lösungen überwinden die bekannten technischen und physikalischen Grenzen, mit denen gerade Nachrichtenredaktionen traditionell zu kämpfen haben.

IBC 2014: Staying On Top of the Story When You're Away from Base

Wie also geht man mit so einer Situation am besten um? Unsere neuen Broadcast-Lösungen überwinden die bekannten technischen und physikalischen Grenzen, mit denen gerade Nachrichtenredaktionen traditionell zu kämpfen haben, und emöglichen es Teams, flexibel zu entscheiden, wo, wann und wie sie arbeiten wollen.

Und diese Woche zeigen wir auf der IBC, wie das genau funktioniert.

Nehmen wir das Beispiel Social Media Publishing – ein komplexes Thema. Mehrere Kanäle aktuell zu halten– Twitter, Facebook, Web, Blogs, YouTube – kann zur Folge haben, dass man mit verschiedener Hardware jongliert, um die richtigen Dateien für das richtige Medium zu kreieren. Und dabei kann durchaus schon mal etwas schief gehen – zum Beispiel, dass Dinge ohne entsprechende Freigaben publiziert werden.

Die Antwort von Avid auf diese Herausforderung heißt Media | Distribute.  Media | Distribute.ist ein Multiplattform-Distributionsservice, der diesen gesamten Prozess vereinfacht – und zwar komplett unabhängig davon, wo man sich gerade befindet. Das gesamte Produktionsteam kann sich einklinken und über einen Webbrowser Beiträge verfassen, wann auch immer und von wo auch immer.

Media | Distribute ist eine der verfügbaren Optionen von  Avid Media Central | UX und Teil der Avid MediaCentral-Plattform, in der sowohl iNEWS als auch Interplay Production integriert sind und so den Zugriff auf alle Storys und alle Videos an einem Ort ermöglichen.

IBC 2014: Staying On Top of the Story When You're Away from Base

Die Hardware kann in London sein. Und man selber in Amsterdam. Es ist völlig egal – das Büro ist da, wo man selber gerade ist.

Das heißt, dass man als Nachrichten-Redakteur beispielsweise auf der IBC und trotzdem komplett mit dem Redaktionssystem vernetzt sein kann. Die Hardware kann in London sein. Und man selber in Amsterdam. Es ist völlig egal – das Büro ist da, wo man selber gerade ist. Denn mit Media | Distribute ist es möglich, jeden Beitrag zu prüfen, zu verwerfen oder zu veröffentlichen, der vom Produktionsteam eingestellt worden ist. Oder aber über den integrierten Messenger Vorschläge zur Überarbeitung zu machen, mit einem Link zu der Sequenz, um die es geht. Die Änderungen erfolgen in Echtzeit und können auch in Echtzeit geprüft werden – und das alles ganz einfach über einen Browser auf dem Mac oder Windows OS.

Der andere große Vorteil von Media | Distribute ist, dass es nahtlos mit populären Transcoding-Lösungen,  Content-Management-Systemen und Videoportalen integrierbar ist. Praktisch: Während das System im Hintergrund rechnet, kann sich das Kreativteam ganz auf den Inhalt konzentrieren.

Kommen Sie auf der IBC vorbei und überzeugen Sie sich von der Leistungsfähigkeit unserer Lösungen!

Avid auf der IBC 2014

Bleiben Sie auf dem Laufenden!  Besuchen Sie uns auf der IBC 2014 und erleben Sie live vor Ort, wie Avid Everywhere die Medienindustrie verändert.